Der "Unnötige Fakten" Thread

BitWIre

Fortgeschrittener
Mitglied seit
27. Mai 2018
Beiträge
363
Erhaltene Likes
68
Standort
Allgäu-Schwaben
Festgelegte Zeit bedeutet 2 Jahre. Das bekomme ich bei anderen Herstellern auch. Android One war ein Schuss in den Ofen.
Nicht in diesem preissegment. Android One ist absolut sinnvoll, weils für Smartphones bis 300€ gedacht ist. Und die bekommen, wenns gut läuft, eben nur ein Feature Update und vllt ein paar security updates. Nicht vergleichbar mit flagships.
 

b0_123

Moderator
Team
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.826
Erhaltene Likes
138
Standort
BW
Was habt ihr für Autos? Meines verbraucht im Schnitt etwa 6l/100km.
 

b0_123

Moderator
Team
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.826
Erhaltene Likes
138
Standort
BW
Das Zollamt hat jeden Tag nur bis 16 Uhr offen und Samstags zu. Wer kann da dann bitte hin?? Es dürfte nur ne kleine Minderheit weit vor 16 Uhr Feierabend haben.
 

wolfig.sys

Fortgeschrittener
Mitglied seit
22. Mai 2018
Beiträge
274
Erhaltene Likes
36
Nen richtigen motor, keine nähmaschine
Ok, ich würde meinen C23 auch mit GA16 Motor nehmen statt den SR20. Ich fahre eh gerne SEHR gemütlich.
Einmal wegen Benzin. Richtig mit 160 heize ich selten durch die Gegend.
E10 kommt in mein motor nich rein
E10 ist bei den AMIs schon seit den 70er standard. Nur wir machen uns da so schwer, weil wir auch mechanisch bei der Produktion (Dichtungen, Alu Teile) was verpennt haben
 
G

Gelöscht

Guest
Ok, ich würde meinen C23 auch mit GA16 Motor nehmen statt den SR20. Ich fahre eh gerne SEHR gemütlich.
Einmal wegen Benzin. Richtig mit 160 heize ich selten durch die Gegend.

E10 ist bei den AMIs schon seit den 70er standard. Nur wir machen uns da so schwer, weil wir auch mechanisch bei der Produktion (Dichtungen, Alu Teile) was verpennt haben
Ich weiss. Trotzdem nicht.
 

b0_123

Moderator
Team
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.826
Erhaltene Likes
138
Standort
BW
E10 ist Ottobenzin mit beigemischten Biomüll. Eigentlich ne Zumutung für den Motor, aber es ist billiger.
 

merltux23

Der mit dem Merlinfoto
Team
Mitglied seit
8. Mai 2018
Beiträge
848
Erhaltene Likes
146
Standort
Düsseldorf und Sonsbeck
Es ist halt auch absolut absurd, dass man vor Ort sein muss. Der Zoll könnte genauso eine App anbieten, wo man den Nachweis als PDF hochlädt und zum Beispiel per Paypal oder Kreditkarte bezahlt. Anschließend könnte der Zoll das Paket zum angedachten Empfänger weiter senden. Das würde zu jeder Tages- und Nachtzeit funktionieren, ganz ohne arbeitnehmerfeindliche Öffnungszeiten.

Ach halt, ist ja ne deutsche Behörde, die habens nicht so mit zeitgemäßer Technik...
 

MS-DOS Manfred

Hobbyschrauber
Mitglied seit
31. Mai 2018
Beiträge
84
Erhaltene Likes
17
Standort
127.0.0.1
Es ist halt auch absolut absurd, dass man vor Ort sein muss. Der Zoll könnte genauso eine App anbieten, wo man den Nachweis als PDF hochlädt und zum Beispiel per Paypal oder Kreditkarte bezahlt. .
Warum nur die beiden Zahlungsmittel, warum nicht auch GiroPay bzw. Klarna, denn nur das beides anzubieten, sperrt vor allem diejenigen aus, die Paypal nicht nutzen können via Lastschrift und Kreditkarte haben nur die wenigsten, zumal ich selber nicht bereitwillig noch Schulden mache, nur um jenes dann zu bezahlen. Daher ist sowas wie Giropay mir persönlich viel lieber, zumal das ganze bequem über das eigene Online-Banking-Interface läuft, dort muss keine Bank irgendetwas an Drittfirmen anvertrauen lassen.
 

MS-DOS Manfred

Hobbyschrauber
Mitglied seit
31. Mai 2018
Beiträge
84
Erhaltene Likes
17
Standort
127.0.0.1
Man könnte da ja alle relevanten Paymentdienste integrieren
Nur leider machen das die wenigsten Anbieter, selbst Saturn macht das nicht einmal bei ihren quasi kassenlosen Prototyp-Filialen, so dass etliche Leute hinterher nicht mehr dort einkaufen können, weil jene Kunden für Paypal nicht qualifiziert sind und auch keine Kreditkarte haben können. Daher sollte man auch die übrigen Paymentdienste integrieren, eben auch die Paysafecard, denn es gibt auch Minderjährige Kundschaft, die nicht pauschal ein Girokonto bekommen können. ;)
 

Xaar

Fortgeschrittener
Mitglied seit
11. Mai 2018
Beiträge
483
Erhaltene Likes
78
Standort
Łužyca
Es ist halt auch absolut absurd, dass man vor Ort sein muss. Der Zoll könnte genauso eine App anbieten, wo man den Nachweis als PDF hochlädt und zum Beispiel per Paypal oder Kreditkarte bezahlt. Anschließend könnte der Zoll das Paket zum angedachten Empfänger weiter senden. Das würde zu jeder Tages- und Nachtzeit funktionieren, ganz ohne arbeitnehmerfeindliche Öffnungszeiten.
Und wie soll das Öffnen der Sendung dann bitte gehen? Im Übrigen: Auch die Leute beim Zollamt sind Arbeitnehmer - an die denkt auch keiner.

Allerdings kann ich schon verstehen, dass bis 16 Uhr eher ungünstige Öffnungszeiten sind - aber besser als so manche andere Institution, die einmal in der Woche bis 16 Uhr auf hat - und sonst nur bis 13 Uhr oder solche Späße - gibt's viel häufiger.

Was habt ihr für Autos? Meines verbraucht im Schnitt etwa 6l/100km.
Die wenigsten Fahrzeuge in der Kompaktklasse und größer verbrauchen so wenig. Kleinwagen schaffen das gut - oder Kleinstwagen. Und dein Smart gehört eher in die Kategorie Kleinwagen.

PS: Um die 6 l pro 100 km hat auch schon 'n Trabi als Verbrauch geschafft ;D
 

MS-DOS Manfred

Hobbyschrauber
Mitglied seit
31. Mai 2018
Beiträge
84
Erhaltene Likes
17
Standort
127.0.0.1
Abgesehen davon ist der Zoll nicht pauschal dafür da, uns das Shopping zu vermiesen, der Zoll stellt halt auch sicher, dass halt chinesische Firmen nicht unsere heimische Wirtschaft zerstören. Dies klingt zwar hart oder gar protektionistisch, doch denkt mal nach, was halt wäre, wenn die einhimische Industrie mitsamt Arbeitsplätzen komplett ausgelagert werden nach China und hierzulande dann eine Art "Massenarbeitslosigkeit" droht. Klar, der heutige Zoll ist wegen der Flut an Warenlieferungen quasi überfordert, nur sollte man sich als Otto Normalverbraucher die Frage stellen, ob es sich lohnt, mehr Zollgebühren zu zahlen für eine Ware, die hierzulande zwar für einen geringeren nominalen Preis zu kriegen ist, nur halt wegen ein paar Cent mal eben importert werden muss, nur wegen ein paar Cent. Abgesehen davon hat man als Kunde keinen Mehrwert mehr, wenn man selbst nen 2 TB-Fake-USB-Stick via Wish bestellt. Zudem kann man auch als Endverbraucher mal richtig Ärger kriegen, wenn man über Wish mal eben Plagiate einführt, denn die Patentinhaber können halt eben auch den Kunden zu mehreren Milliarden Euro verklagen wegen Patentverletzungen. Also irgendwo müssen Grenzen gezogen werden, zum Schutze des Verbrauchers.
 
Oben