Neue DAB-Programme in Baden-Württemberg

Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#1
In Baden-Württemberg werden bald zwei neue Radioprogramme im privaten Multiplex 11B aufgeschaltet. Konkret handelt es sich um den Berliner Schlagersender Radio B2 und Radio Seefunk, das als eines von wenigen Radiosendern in Deutschland komplett ohne Charts auskommt. Leider wurde Seefunk kürzlich an Hitradio RT1 aus Augsburg übertragen, welcher eine Umwandlung des Senders in einen Chart-Dudelsender plant. Deshalb erfolgte wohl auch die Bewerbung für den DAB+ Sendeplatz, vorher war man der Technik wegen dem schlechten Ausbau im Kernsendegebiet, der Bodenseeregion, eher kritisch gegenüber eingestellt.

Weichen muss leider auch der Kanal "Bürgermedien BW", auf dem im täglichen Wechsel die drei NKLs Wüste Welle, Freies Radio Wiesental und HoradS ausgestrahlt wurden. Dieser wurde im Rahmen eines Pilotprojektes gestartet, welches Ende des dritten Quartals ausläuft. Dann ist auch mit einer Aufschaltung der neuen Programme zu rechnen.

https://www.teltarif.de/dab-plus-digitalradio-neue-programme/news/73230.html
 

Hobbybastler

Fortgeschrittener
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
414
Erhaltene Likes
42
Standort
Herne
#2
Ich glaub, das DAB+ wohl langsam verliert...
UKW vs. DAB+
Bei uns, die "Landesanstalt für Medien NRW" wehren sich ja schon seit jahren gegen DAB+ und wenn das zutrifft was im oben genannten Link steht, das UKW gewinnt, dann bedeutet dies wohl das Aus von DAB+
 
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#3
Privatmedien sind immer gegen DAB+, besonders in NRW, wo es quasi keine Konkurrenz gibt.
 
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#5
DAB+ ist im kommen und es wird kein Weg mehr daran vorbeiführen. Es wird Zeit dass DAB+ verpflichtend in Autos eingebaut wird und ein verbindlicher UKW-Abschalttermin genannt wird.
 
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#8
Leider plant Seefunk für nächste Woche die Umwandlung zu einem Sender mit "Mehr 80ern und mehr Abwechslung". Damit ist leider ein weiterer Nicht-Durchformatierter Sender, der komplett ohne Charts ausgekommen ist und vereinzelt auch Schlager spielte, also nen sehr freien Eindruck machte, zum Formatradio verkommen :(
 
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#11
Jep. Allerdings hat man leider aus der Überbelegung des UKW Bandes nix gelernt und koordiniert die DAB Kanäle total undurchdacht. Der hessische Privatmux will nächstes Jahr vom 11C auf den 12C wechseln. Dies macht den Empfang vom Schweizer SRG Mux, welcher ebenfalls auf 12C ist, auf der Schwäbischen Alb quasi unmöglich. An exponierten Punkten ging der Schweizer sogar mit 16 von 16 Balken, da dürfte in Zukunft nur ein unbrauchbares Signal-Mischmasch ankommen. Schade :(
 
Oben