PETITION | Stoppt den Upload Filter

Hobbybastler

Fortgeschrittener
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
414
Erhaltene Likes
42
Standort
Herne
#1
Zitat von PlayNation:
Netzkultur - Artikel 13 – Das Ende des Internets wie wir es kennen?
Artikel 13 könnte tatsächlich bald beschlossene Sache sein. Im zuständigen Ausschuss ist die Reform, die Uploadfilter für das Internet vorsieht, bereits angenommen worden. Anfang Juli muss nun das Parlament über den Vorschlag abstimmen. Sollte die Europäische Union Uploadfilter tatsächlich erfolgreich durchsetzen, wird das freie Internet eine grundlegende Veränderung erfahren.
Das Ende des freien Internets?
Derzeit findet in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft statt. Das gesellschaftliche Großereignis steht im Fokus des Interesses der meisten Deutschen. Dass ein Ausschuss im EU-Parlament derzeit allerdings das europäische Urheberrecht grundlegend verändern möchte und der Weg frei für Uploadfilter und das sogenannte Leistungsschutzrecht werden könnte, ist vielen Internetnutzern überhaupt nicht klar.
Um es klar verständlich auf den Punkt zu bringen: Sollte die umstrittene Reform tatsächlich beschlossen und umgesetzt werden, ist nicht nur die Meinungsfreiheit in Gefahr. Die Neuregelung würde das Ende des freien Internets bedeuten. Mittlerweile ist die Reform „Uploadfilter“ im Ausschuss mit deutlicher Mehrheit von 15 zu 10 Stimmen angenommen worden.
Ich weiß nicht, ob solche Petitionen überhaupt was bringen, ich teile euch mal den Link hier mit:
PETITION
 

Benjamin92

Hobbyschrauber
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
55
Erhaltene Likes
7
#2
Ich hatte die Petition schon vor ein paar Tagen unterschrieben, aber ob das nun wirklich was bringt, weiß ich auch nicht.
Durch den Artikel 13 würde sich leider ja schon viel ändern, zB Fanseiten oder auch winhistory.de hätten es sehr schwer. So wie ich das verstehe, könnte es durch den Uploadfilter schon problematisch werden, wenn man "Microsoft Windows" schreiben will, weil das eine geschützte Marke ist.
Wie das ganze dann praktisch umgesetzt wird, werden wir ja sehen. Bevor die DSVGO in Kraft getreten ist, gab es auch viel Panik und verändert hat sich zumindest offensichtlich erst mal recht wenig bis nichts für den normalen Internetbenutzer...
 
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#4
Unterschrieben, auch wenn ich denke dass es wenig bringt. Wir sind aber auch selber schuld diese Idioten zu wählen.
 
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#10
Ich weiß nicht, ob solche Petitionen überhaupt was bringen
Nein, Petitionen bringen nie was. Das wird die EU-Korruptionspolitiker nicht davon abhalten, ihre durchweg wirtschaftsfreundlichen Abstimmungen zu treffen. In Wirklichkeit lachen die sich doch nur tot darüber dass die wertlosen Normalbürger (d.h. Nichtunternehmer) sowas überhaupt versuchen.
 

crouvean

Hobbyschrauber
Mitglied seit
18. Mai 2018
Beiträge
81
Erhaltene Likes
16
#11
Nein, Petitionen bringen nie was. Das wird die EU-Korruptionspolitiker nicht davon abhalten, ihre durchweg wirtschaftsfreundlichen Abstimmungen zu treffen. In Wirklichkeit lachen die sich doch nur tot darüber dass die wertlosen Normalbürger (d.h. Nichtunternehmer) sowas überhaupt versuchen.
Wow. und das glaubst du wirklich?
 
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#12
Du hast wohl nicht verstanden wie Politik funktioniert... Erst einmal wird den Ministern von der Wirtschaft vorgegeben was sie zu beschließen haben. Die Minister setzen es dann um, fungieren daneben hauptsächlich als Sündenbock für das Volk. Das alles gepaart mit ein paar normalbürgerfreundlichen Alibibeschlüssen ist "parlamentarische Demokratie". Das was die Minister bekommen ist nicht weniger Schmerzensgeld für die Häme der Bürger, die sie ertragen müssen, die können da auch am wenigsten dafür.

Das System hat sich gerade durch Emmanuel Macron verraten, der als Kandidat der Großbanken galt und nun einen Haufen arbeitnehmerfreundlicher Beschlüsse, die seine Vorgänger gefällt haben, kippen will.
 
Zuletzt bearbeitet:

crouvean

Hobbyschrauber
Mitglied seit
18. Mai 2018
Beiträge
81
Erhaltene Likes
16
#13
Ha, also treffen die sich auch in kerkern bei kerzenlicht und kapuzenkutten?

Abstreiten dass die natürlich unternehmerfreundlich agieren ist klar,manchmal aber auch zu unternehmerfreundlich, aber beschlüsse für ,,normale bürger" wie du sie nennst (kannst du das einmal genauer beschreiben?) Machen die sicher nicht als alibi

Manchmal stecken hinter solchen beschlüssen die zu unternehmerfreundlich einfach andere Gründe die uns oder arbeitnehmern schaden.
 
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#14
Der Gedankenanstoß stammte nicht von mir, sondern von nem Arbeitskollegen. Nach genauer Recherche kommt man auf den Entschluss, dass dieser Gedankenanstoß gar nicht mal so dämlich ist. Ein Blick auf die Parteispenden reicht, so hat BMW Großaktionärin Susanne Klatten fast ne Million an CDU und FDP gespendet, und rate mal zu was man heute tendiert: Zu Euro 4 Fahrverboten, um den Fahrzeugabsatz zu erhöhen.
 
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#15
Da sage mir einer der Beschluss sei nicht von der Wirtschaft vordiktiert gewesen... Selbst unsere guten Genossen haben im Sog der Korruption mehrheitlich für das Voss'sche Leistungsschutzrecht gestimmt. Dabei muss diese Partei, welche bereits 1959 die Seiten gewechselt hat, berücksichtigen, dass ihnen außer den paar Stammwählern vorwiegend im Rentenalter und grundsätzlich marktliberal eingestellten Leuten, denen CDU und FDP doch zu extrem marktliberal eingestellt sind, niemand mehr als Wähler bleibt...

1536859115096.jpeg
 
Mitglied seit
31. Mai 2018
Beiträge
47
Erhaltene Likes
7
Standort
127.0.0.1
#16
Wird Zeit für'n DExit und gleich mal den Herrn Voß inhaftieren für so ne Kackpolitik. Braucht sich echt keiner mehr wundern, warum immer mehr Leute die AfD oder gar die NPD wählen.
 
Mitglied seit
9. Mai 2018
Beiträge
1.216
Erhaltene Likes
80
Standort
BW
#18
Nein, die Idee ist nicht bescheuert. Die Briten haben sich dafür entschieden sich nicht aus Brüssel fernsteuern zu lassen und haben das einzig richtige getan!
 

BitWIre

Fortgeschrittener
Mitglied seit
27. Mai 2018
Beiträge
261
Erhaltene Likes
42
Standort
Kempten(Allgäu) / Augsburg
#20
n Dexit wär das dümmste, was man machen könnte, sowohl für deutschland als auch für europa als ganzes. dieser nationalegoismus muss aufhören, das hilft niemandem. im gegenteil.
 
Oben